Projekt des Monats Mai

Neue Wege, Zierhecken und Ruhezonen laden ein

PdM_05-19-b2

Der Amtshof der ehemaligen Bischofsburg in Wittstock ist heute, nach einer umfangreichen Neugestaltung nach historischen Vorbildern ein attraktives Bindeglied zur Altstadt. Freizeit- und Erholungsflächen, Räume für Spiel- und Sport sowie ein Veranstaltungsbereich sollen zum festen Bestandteil des städtischen Lebens werden.

Der Amtshof ist während der Landesgartenschau von April bis Oktober 2019 (LAGA) der zentrale Ort für zahlreiche Veranstaltungen und wird mit den sich anschließenden Parkflächen auch langfristig die Qualität für das Wohn- und Lebensumfeld durch seine Gestaltung als multifunktionaler Aufenthalts- und Veranstaltungsort deutlich erhöhen. Dem unmittelbar angrenzenden Museum des 30-Jährigen Krieges wurde ebenfalls zu neuem Glanz verholfen: Stadt- und Regionalgeschichte, aber auch Kultur werden so für jeden erlebbar gemacht.

Das vorhandene Wegenetz wurde in Abstimmung mit denkmalrechtlichen Aspekten überarbeitet, hier und auch bei den sanitären Anlagen, war die barrierefreie Gestaltung maßgeblich. Zudem entstanden Ruhezonen mit Pergolen, Zierhecken und Hochbeete mit Stauden und Kräutern, aber auch ein neuer Spielplatz mit skulpturalen Spielgeräten. Eine neue, mobile Bühne kann für Veranstaltungen flexibel aufgebaut werden. 600 Zuschauer finden hier Platz.

Im Rahmen der LAGA gibt es eine enge Verknüpfung mit dem gleichzeitig stattfindenden Fontanejahr anlässlich des 200. Geburtstags Theodor Fontanes. Neuruppin als Geburtsstadt Fontanes ist Hauptausrichter des Fontanejahrs im Land Brandenburg. Gemeinsam werben die Städte Wittstock und Neuruppin sowohl für Fontane.200 als auch für die LAGA. In thematisch speziell auf Fontane abgestellten Gartengestaltungen wird Fontane ein Teil der LAGA. Im Gegenzug wird mit floralen Elementen in Neuruppin die LAGA ein Teil des Fontanejahres.

Mit der Vernetzung von Akteuren werden die mit der LAGA generierten touristischen Potentiale nachhaltig in der Region wirken. Insgesamt ist die LAGA eine enorme Chance zur Entwicklung des ländlichen Raumes im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, gerade in touristischer Hinsicht. Die verschiedenen Maßnahmen, die anlässlich der LAGA sowohl terminlich als auch fördertechnisch auf einen Eröffnungstermin hin koordiniert wurden, konnten zahlreiche Synergieeffekte bewirken. So hat sich Wittstock/Dosse in den letzten Jahren als Anker im ländlichen Raum mit den wichtigsten Funktionen der Daseinsvorsoge und als Lebens- und Wohnstandort entwickelt. Weitere Informationen unter: laga.wittstock.de

PdM_05-19-c3

Förderzeitraum 05/2018 – 12/2019

Bewilligte Mittel für die denkmalgerechte, barrierefreie Neugestaltung des Amtshofes Wittstock/Dosse.

  • Gesamtinvestition: 1.051.005 €
  • davon ELER-Mittel: 788.254 €
  • Eigenmittel: 262.751 €

Förderrichtlinie:
Richtlinie des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER

Zuwendungsempfänger:
Stadt Wittstock/Dosse 
Markt 1 - 16909 Wittstock
Tel.: +49 (0) 3394 720 901 1 
presse@laga.wittstock.de