Ein Ruhepol direkt am Elbdeich

PdM_11-20-b2
© Robin Oppenhäuser

Auf einem 8000 qm großen, parkähnlichen Grundstück mit altem Baumbestand steht das denkmalgeschützte, niedersächsische Hallenhaus direkt am Elbdeich im Norden des Landes Brandenburg in der Prignitz. Der Elbradweg führt direkt am Grundstück vorbei.

Nach umfangreicher, denkmalgerechter Sanierung, erstrahlt das reetgedeckte Gebäude im neuen Glanz – moderner Komfort trifft im Ferienhaus Deichkind gekonnt auf alte Bauelemente. Mit Hilfe von ELER-Mitteln wurde auf die detailgetreue Restaurierung des historischen Bauernhauses von 1792 besonders viel Wert gelegt, um die bautypische Geschichte erfahrbar zu machen.

Neben einem großzügigen Wohnteil mit etwa 220 qm für Gäste, lädt der originalgetreue Scheunenbereich als Besichtigungsobjekt und als Kreativwerkstatt zum Entdecken ein. Viele Details vor allem in der historischen Scheune, beispielsweise die Dreschmaschine, erlauben kleine Einblicke in das bäuerliche Leben. Die imposanten Balken und die Konstruktion des vollständig erneuerten Reetdaches sind Dank der offenen Gestaltung sichtbar geblieben.  

Ein Stück regionaler Geschichte und ein Ort zum tief durchatmen

Die alte Bausubstanz wurde nach Möglichkeit erhalten und mit modernem Wohnkomfort ergänzt. Die lehmverputzten Wände sorgen für ein gesundes Raumklima, historische Böden für das Ambiente. Die drei Schlafbereiche mit eigenen Bädern im Erdgeschoss sowie drei Schlafzimmer im Obergeschoss mit Badezimmern in den Gauben des Reetdaches, sind jeweils berühmten Schriftstellern gewidmet.

Die Lage in der wunderschönen Elbtalaue mitten im Naturschutzgebiet bietet Raum für viele Aktivitäten: Radfahren auf dem Elbdeich, Kanutouren auf Elbe und Löcknitz, angeln an einem der vielen Gewässer oder erkunden der historischen Städte im Umkreis.

Familie Oppenhäuser hat mit der Sanierung und Erhaltung dieses Gebäudes ein Stück regionaler Geschichte bewahrt, das Tourismus- und Veranstaltungsangebot ergänzt und die Region damit weiter belebt. Neben der Nutzung des Ferienhauses, steht der Scheunenbereich für Veranstaltungen zur Verfügung, so dass auch Einwohner der Prignitz und Vereine das Haus nutzen und erleben können.

PdM_11-20-b2
© Robin Oppenhäuser

Auf einem 8000 qm großen, parkähnlichen Grundstück mit altem Baumbestand steht das denkmalgeschützte, niedersächsische Hallenhaus direkt am Elbdeich im Norden des Landes Brandenburg in der Prignitz. Der Elbradweg führt direkt am Grundstück vorbei.

Nach umfangreicher, denkmalgerechter Sanierung, erstrahlt das reetgedeckte Gebäude im neuen Glanz – moderner Komfort trifft im Ferienhaus Deichkind gekonnt auf alte Bauelemente. Mit Hilfe von ELER-Mitteln wurde auf die detailgetreue Restaurierung des historischen Bauernhauses von 1792 besonders viel Wert gelegt, um die bautypische Geschichte erfahrbar zu machen.

Neben einem großzügigen Wohnteil mit etwa 220 qm für Gäste, lädt der originalgetreue Scheunenbereich als Besichtigungsobjekt und als Kreativwerkstatt zum Entdecken ein. Viele Details vor allem in der historischen Scheune, beispielsweise die Dreschmaschine, erlauben kleine Einblicke in das bäuerliche Leben. Die imposanten Balken und die Konstruktion des vollständig erneuerten Reetdaches sind Dank der offenen Gestaltung sichtbar geblieben.  

Ein Stück regionaler Geschichte und ein Ort zum tief durchatmen

Die alte Bausubstanz wurde nach Möglichkeit erhalten und mit modernem Wohnkomfort ergänzt. Die lehmverputzten Wände sorgen für ein gesundes Raumklima, historische Böden für das Ambiente. Die drei Schlafbereiche mit eigenen Bädern im Erdgeschoss sowie drei Schlafzimmer im Obergeschoss mit Badezimmern in den Gauben des Reetdaches, sind jeweils berühmten Schriftstellern gewidmet.

Die Lage in der wunderschönen Elbtalaue mitten im Naturschutzgebiet bietet Raum für viele Aktivitäten: Radfahren auf dem Elbdeich, Kanutouren auf Elbe und Löcknitz, angeln an einem der vielen Gewässer oder erkunden der historischen Städte im Umkreis.

Familie Oppenhäuser hat mit der Sanierung und Erhaltung dieses Gebäudes ein Stück regionaler Geschichte bewahrt, das Tourismus- und Veranstaltungsangebot ergänzt und die Region damit weiter belebt. Neben der Nutzung des Ferienhauses, steht der Scheunenbereich für Veranstaltungen zur Verfügung, so dass auch Einwohner der Prignitz und Vereine das Haus nutzen und erleben können.

PdM_11-20-c2
© Robin Oppenhäuser
PdM_11-20-c2
© Robin Oppenhäuser
PdM_11-20-b
© Robin Oppenhäuser
PdM_11-20-b
© Robin Oppenhäuser